Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein

| Kultursaal Bischofshofen

© Dor Film

Ö 2019 Spielfilm

140 Min, OF

 

Wie ich lernte bei  mir selbst Kind zu sein

Der zwölfjährige Paul ist gebildet, sprachgewandt und wächst im Österreich der späten 1950er-Jahre in wohlhabenden, aber an gegenseitiger Zuneigung armen Familienverhältnissen auf. Sein Vater ist ein exzentrischer und despotischer Patriarch, der von den Nationalsozialisten ins Exil getrieben wurde. Nach seiner Rückkehr richtet sich sein Zorn gegen seine Frau und seine Kinder. Paul wagt es, sich ihm zu widersetzen und wird daraufhin in das jesuitische Internat Attweg verbannt. Für Paul stellt das Internat ein Gefängnis dar, aus dem er versucht, mit Hilfe seiner Fantasie und Träumen in seine eigene Welt zu entfliehen. Nach der gleichnamigen Erzählung von André Heller.

 

Regie: Rupert Henning Drehbuch: R. Henning, U. Brée Kamera: Josef Mittendorfer Mit: Karl Markovics, Sabine Timoteo, Valentin Hagg, André Wilms u.a.

 

Eintritt: € 5,-/Mitglieder € 4,-

 

Die Veranstaltungen »Pongowe Filmreihe« finden in Kooperation mit EU XXL Die Reihe statt. Erleben Sie besondere Highlights des europäischen Kinos als DVD-Projektion.
Informationen zu den Filmen auf www.reihe.at Bildnachweise: Ballon © Luna Filmverleih • © Dor Film • © Polyfilm Verleih

Zurück

Reservierung




 

Ich bin damit einverstanden, dass ich über ausgewählte Themen, unsere Dienstleistungen und Produkte informiert werden darf. Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Es gilt unsere Datenschutzerklärung, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung meiner Daten beinhaltet.

 

Ich bin mit der Datenschutzerklärung einverstanden.*